♥ Die Fotobox mit Stil ♥

Die Perfekte Planung

Hochzeit gefällig?

So so, ihr habt euch also entschieden zu heiraten. GLÜCKWUNSCH

Sicherlich wird euch recht schnell klar, dass es hier viele Dinge zu planen und zu beachten gibt. Jede Hochzeit ist hier natürlich ganz unterschiedlich. Ihr solltet euch schnell einigen und darüber klar sein, wie und in welchem Umfang eure Hochzeit stattfinden wird.

Wichtig sind hier viele Details... Wir haben von vielen Seiten schon die Top Points einer guten Hochzeit gehört. Auch wir können das bestätigen.

LOCATION, ESSEN, BAND, die richtigen GÄSTE -

Wir versuchen es mal die wichtigen Aspekte so gut es geht auch in eine Zeitachse zu packen. Egal ob Ihr noch Locations oder Dienstleister sucht findet Ihr zahlreiche Infos auch auf Portalen wie beispielsweise hochzeitsboerse.com

Natürlich spielt es eine Rolle wie Euer Budget und Eure Vorstellungen aussehen. Top Fotografen/Band/Locations können natürlich weit in die nächsten Jahre ausgebucht sein sodass die folgende Auflistung natürlich nicht pauschal zu jeder Planung passt.

Hier könnt ihr folgende Tabelle als Checkliste zum Abhaken auch downloaden.

ca. 12 Monate bis 6 Monate bis zur Hochzeit

  • Datum für eure Hochzeit (Standesamt und ggf. Kirche), Polterabend, ...

  • Location (ein sehr wichtiger Punkt bei der Planung)
  • Budget festlegen

Die Location, das Budget und das Datum bilden die Eckpfeiler da diese auch von einander abhängen. Sucht euch ein paar Daten heraus und besucht schöne Locations oder Restaurants in eurer Nähe oder Lieblingsgegend. Hierzu benötigt ihr schon eine "grobe" Gästeliste und euer grobes Budget, da einige Locations davon abhängen. Je nach Verfügbarkeit könnt ihr euch Termine und Räume reservieren oder direkt buchen. Erst dann geht es so richtig in die heiße Phase der Planung

  • Wunschtermin frühzeitig in „save-the-date-Karten" den wichtigsten Gästen mitteilen

  • Erste Erkundigungen beim Standesamt, Kirche oder zu einer freien Trauung.
  • vorläufige Gästeliste sollte langsam stehen
  • Trauzeugen, Brautjungfern und Blumenkinder auswählen – Trauzeugen sind heute keine Pflicht mehr, dennoch sind sie ein schöner Brauch
  • eventuell Termin mit professionellem Hochzeitsplaner vereinbaren
  • Angebote von Fotografen, DJs und Cateringfirmen (falls Eventlocation ohne Gastronomie) einholen
  • erste Gedanken zur Hochzeits-Garderobe, evtl. hat das gewünschte Brautkleid eine lange Lieferzeit
  • Unterlagen für das Standesamt zusammenstellen
  • eventuell Hochzeitshomepage erstellen / in Auftrag geben

2 Monate - 1 Monat vor der Hochzeit

  • Garberobe mit Trauzeugen ggf. abstimmen

  • evtl. Hotelzimmer für die Hochzeitsnacht buchen
  • endgültige Gästeliste aufstellen sobald euer Deadline Termin für Zu- / Absagen gekommen ist.
  • Sitzplan sollte langsam stehen!
  • Tanzkurs suchen (Onlinekurse über Youtube reichen, um wieder in die Schrittabfolgen hereinzukommen, falls Ihr euch noch grob daran erinnern könnt)
  • Brautstrauß und Blumenschmuck (Kirche, Brautauto, Tischdeko) beim Floristen besprechen und in Auftrag geben
  • Übernachtungsmöglichkeiten für anreisende Gäste reservieren
  • Menü / Buffet / Catering sollte jetzt spätestens stehen!
  • Ablauf des Hochzeitstages festlegen!

Der Ablauf sollte dann mit eurer Band, DJ, Trauzeugen, Location, ... abgesprochen werden.

  • Friseurtermin vereinbaren (1x Vorabtermin um Frisur und Makeup besprechen zu können als auch direkt der Termin zur Hochzeit)

  • Gastgeschenke basteln / bestellen / kaufen

 

Die letzten Wochen vor der Hochzeit

  • Termine und Aufgaben noch einmal bestätigen lassen (Location, Band, Florist, Kirche, Standesamt, Brautauto, Fotograf, ...)

  • Polterabend, Junggesellenabschied sollte fertig geplant sein (auch wenn dies die Trauzeugen oder andere übernommen haben sollte hier alles geklärt sein)
  • Gästeliste nochmal überprüfen
  • genauen Ablauf des Hochzeitsessens und die Tischordnung mit dem Personal absprechen
  • beim Visagisten bzw. Friseur konkrete Termine festlegen oder einen Hausbesuch vereinbaren
  • evtl. Fahrgemeinschaften für den Weg zum Standesamt/zur Kirche und zur anschließenden Feier organisieren
  • Gäste formlos zum Polterabend oder Junggesellenabschied einladen

Tage vor der Hochzeit

  • Unterlagen, Ausweise (auch die der Trauzeugen), Ringe sowie alle andere Besorgungen wie Gastgeschenke, letzte Deko, ... bereitlegen

  • Koffer für die Flitterwochen packen (falls diese direkt nach der Hochzeit sind)
  • Damit ihr nicht zu nervös seit, geht ihr nochmal alle Abläufe, Checklisten und Dokumente durch

Wichtig ist jetzt vor allem nochmal etwas Ruhe zu finden. Gönnt euch eine Pause. Egal ob Badewanne, Ausflug oder Tagesausflug. Genießt nochmal die Ruhe vor den anstrengenden Tagen

Kurz vor der Hochzeit

  • Termin mit Friseur/Kosmetiker

  • Gut und reichlich Frühstück um gegen die Nervosität anzukämpfen
  • Brautstrauß holen
  • Brautauto vorbereiten / empfangen / abholen
  • Letzte Erledigungen an Familie oder Trauzeugen vergeben

 

Nach der Hochzeit

Auch hier fallen einige Arbeiten und wichtige Erledigungen an die Ihr bei der Planung berücksichtigen müsst. Teilweise ist diese Zeit genauso stressig wie die Zeit vor der Hochzeit wenn ihr hier nicht all zu lange damit warten wollt oder könnt.

  • Dankeskarten verschicken

  • Hochzeitskleid und Anzug ggf. reinigen lassen
  • Rechnungen begleichen
  • Namensänderung und Familienstand weitergeben:
    • Arbeitgeber, Schule, Uni

    • Banken
    • Finanzamt (mittlerweile automatisch bei Standesamttrauung)
    • Einwohnermeldeamt (Gemeinde/Stadt)
    • Krankenkasse, ggf. Rentenkasse, ...
    • Strom, Gas und sonstige Anbieter
    • Post
    • Internetanbieter
    • Zeitungen, Abo's, ...
  • Dokumente ändern lassen. Personalausweis, Reisepass, Führerschein (hier benötigt ihr eure Heiratsurkunde!) Lohnsteuerkarte (Steuerklasse ausrechnen)
  • Versicherungen überprüfen, doppelte Verträge kündigen bzw. als Partner-/Gemeinschaftsvertrag abändern. Gemeinschaftliche Versicherungen sind oft günstiger. Das geht beispielsweise bei:
    • Unfallversicherung

    • Haftpflichtversicherung
    • Hausrat
    • Rechtsschutz
    • Rentenversicherung
  • Namensschilder ändern:

    • Türschild

    • Briefkasten
    • Klingel
  • Nachsendeauftrag bei der Post beantragen, falls die Namensänderung dort noch nicht beantragt wurde

 

Solltet ihr Fragen zu Checklisten oder Tipps benötigen sind wir gerne für euch erreichbar. Wir haben einige Checklisten, Branchenbücher und Insidertipps zur Hand und helfen gerne weiter.

Eure Jasmin, Euer André

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

1 Kommentar

  1. Felice Oktober 16, 2016

    Hallo, ich hätte eine Bemerkung: einen guten (Hochzeits-)Fotografen bekommt man nur wenn man ihn oder sie 12 Monate vorher bucht. Später sind sie alle ausgebucht und man muss sich mit dem Mittelmaß begnügen.

Antworten

© 2017 😎📷 FOTOKOFFER 😜🎉

Thema von Anders Norén